Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Live-Auftritt von Farmer John

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Schweisfurth-Stiftung in München hatte zum 18. September 2007 interessierte Gäste eingeladen, um die Hauptperson der Filmes "Mit Mistgaben und Federboa", den Farmer John Peterson und seine Freundin Leslie Littlefield vorzustellen. Die Gruppe hatte Gelegenheit persönlich mit beiden Gästen aus den USA zu sprechen und einige sympathische Gitarren-Songs von Leslie zu hören. Der frühere IFOAM-Direktor Bernward Geier stellte die vierzehntägige Europatour der beiden kurz vor.


Gastgeber Karl Ludwig Schweisfurth ging zu Beginn der Veranstaltung kurz auf seine Entwicklung vom Fleisch-Unternehmer zum Öko-Unternehmer ein. Er äußerte dann aber auch seine Verbitterung (und die seiner Söhne Karl und Georg) über die Versuche der Firma Lidl eine Übernahme von Basic zu betreiben und sprach in diesem Zusammenhang von einem "veritablen Schurkenstück".

 

Der anschließende Film im City-Kino zeigte dann die Lebensgeschichte von Farmer John (Bild/angelic organics), mit all seinen Höhen und Tiefen, bis kurz vor dem Aus, aber dann auch den Wieder-Aufstieg mit Hilfe des ökologischen Landbaus zum Erfolg seiner Firma "angelic organics", die jetzt an die 1200 Kunden mit Öko-Kisten jede Woche beliefert. Besonders interessant war die Unterstützung beim Kauf eines angrenzenden Grundstück durch seine Kunden, die Farmer John - immer mit Hut - schilderte.Er nannte diesen kooperativen Ansatz "Gewinnung von freundlichem Kapital". Dieses Prinzip, das "community supported agriculture" genannt wird, hat sich in den USA auf 3000 Farmen ausgebreitet: Über eine Million Menschen bekommen jede Woche Bio-Gemüse".


Farmer Johnwurde für seine Pionierleistung mit vielen Preisen ausgezeichnet. Nach dem Film gab es eine kleine Talk-Runde mit Karl Ludwig Schweisfurth und dem Bürgermeister und Vorsitzenden der Grünen in Bayern Sepp Daxenberger von Waging, der auch einen Hof bewirtschaftet. Alle drei bekräftigten ihre Liebe zur Erde und ihr Engagement für den Öko-Landbau. Nach einer ganzen Reihe von mit der Gitarre begleiteten Liedern von Leslie Littleton, dankte Farmer John - in seiner bescheidenen, natürlichen Art - den deutschen Landwirten und freute sich über die hier gemachten Erfahrungen und Gespräche.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige