Anzeige

Gentechnik-Befürworter wird Landwirtschaftsminister in den USA

von Redaktion (Kommentare: 0)


Als der Name des früheren Gouverneurs von Iowa, Tom Vilsack, erstmalig als möglicher Landwirtschaftsminister erstmalig genannt wurde, löste es in fortschrittlichen Ernährungskreisen einen Aufruhr aus, berichtet das US-Onlinejournal Alternet. Die Organic Consumers Association organisierte eine massive Kampagne mit 20.000 e-mails, die an das Übergangsteam Obamas geschickt wurden und sich gegen eine Ernennung von Vilsack aussprachen. Dabei sollte die Tatsache, dass der künftige Landwirtschaftsminister ein Befürworter von Bio-Kraftstoffen und der Gentechnikindustrie ist, nicht verwundern, da sich auch Obama im Wahlkampf dafür ausgesprochen hat. Außerdem hat Vilsack die Vereinigung TransOva in Iowa unterstützt, die sich für das Klonen von Nutztieren einsetzt. Zudem wird ihm während seiner Zeit als Gouverneur eine Nähe zu Monsanto Vertretern nachgesagt, einschließlich der Nutzung von Firmenjets des Saatgutmultis.

Die größten Sorgen für die landwirtschaftlichen Interessen auf regionaler Ebene bereitet der Umstand, dass sich Vilsack für eine Gesetzgebung einsetzt, die die Rechte von Städten und Gemeinden beschneidet, die Verwendung von gentechnischem Saatgut zu unterbinden.

Quelle: alternet

Stichworte:

International

Politik


zur Startseite/alle Meldungen

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!




Newsletter

E-Mail
E-Mail bestätigen

Anzeige

Anzeige