Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Kritischer Agrarbericht 2008

von Redaktion (Kommentare: 0)


Zur Internationalen Grünen Woche hat das AgrarBündnis in Berlin den „Kritischen Agrarbericht 2008“ vorgestellt. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe ist die Landwirtschaft als Energieerzeuger. Das AgrarBündnis weist auf die vielen, potenziellen negativen Begleiterscheinungen einer ungelenkten Biomassenutzung hin. Die Zertifizierungssysteme seien weder für den internationalen Handel noch für den Binnenmarkt funktionsfähig. Die Biomassenutzung führe daher in ihrer gegenwärtigen Form zu einer Verschärfung der bekannten negativen Auswirkungen der intensiven Landnutzung auf Klima, Umwelt, soziale Strukturen und Ernährungssouveränität.

 

Daher fordert das AgrarBündnis, dass die Entwicklung erneuerbarer Energien viel stärker auf die Nutzung von Bei- und Nebenprodukten ausgerichtet wird. Zukunftsfähig werde nur eine Biomassenutzung sein, die dezentral und regional angepasst ist. Nur so würden die Potenziale genutzt, um Landwirtschaft und ländliche Wirtschaft an der Wertschöpfungskette zu beteiligen.

 

Die größte Herausforderung sieht das AgrarBündnis weiterhin darin, die gentechnikfreie Landwirtschaft zu sichern. Die Zahl der Initiativen für gentechnikfreie Regionen sind im vergangenen Jahr weiter gestiegen: Derzeit gibt es 176 gentechnikfreie Regionen und entsprechende Initiativen auf knapp einer Million Hektar. Das AgrarBündnis lehnt das zur Abstimmung anstehende Gentechnikgesetz als „Gentechnikförderungsgesetz“ ab. Ein Miteinander von gentechnikfreier und Gentechniklandwirtschaft werde es bei den vorgesehenen Regelungen zur guten fachlichen Praxis nicht geben können.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige