Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Kompostierbares Einweggeschirr als natürliche Alternative

von Redaktion (Kommentare: 0)


Serviert und transportiert wird Essen für Partys oder für unterwegs immer noch oft in und umweltbelastenden Kunststoffverpackungen. Satte 2,8 Millionen Tonnen Verpackungsmüll pro Jahr fallen in Deutschland zufolge der jüngsten Erhebung des Instituts für Energie- und Umweltforschung (ifeu) an.


Die Niedernberger Firma Zuropa GmbH stellt kompostierbares Einweggeschirr "Marsway Food+Nature" aus 100 % Zuckerrohr her. Das Geschirr kann in der Biotonne entsorgt werden. Dadurch entfällt zum Einen die Mülltrennung und zum Anderen das Reinigen von Plastikgeschirr vor der Entsorgung. Das Biogeschirr steht herkömmlichen Einwegprodukten in Nichts nach. Es ist wasserdicht, fettdicht, geschmacksneutral, stabil, 

isolierend und günstiger als der Styroporvorgänger. Es ist tiefkühl-geeignet und 

hitzebeständig. Bei bis zu 250 Grad können bedenkenlos Speisen in Mikrowelle oder Backofen erwärmt oder zubereitet werden. 

 

„Die Formen erhitzen sich nur an den Stellen, wo sie direkt mit den Speisen in Berührung kommen“, so der Gesellschafter Wolfgang Fecher. Ein Verbrennungsrisiko beim Herausnehmen der Biobackformen aus dem Ofen bestehe daher kaum.


Die Produktpalette Marsway Food+Nature reicht von tiefen und flachen Tellern über Lunch- und Hamburgerboxen in verschiedenen Größen, mehrteiligen Menüschalen, Suppen- und Soßenschüsseln bis hin zu Trinkbechern sowie passenden Deckeln.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige