Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Kommt der Gen-Mais - gehen die Bienen

von Redaktion (Kommentare: 0)


In der Nähe der Bienenstände von Imker Bablok baut der Freistaat Bayern Gentechnik-Mais an. Unlängst entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof in einem Eilverfahren, dass der Freistaat vorerst keine Rücksicht auf die Imker nehmen muss. "Bereits im letzen Jahr wurde in meinen Pollenprodukten bedeutende Mengen an GVO gefunden. Ich muss davon ausgehen, dass diese auch im Honig landen. Kein Mensch will solchen Honig haben. Nun sehe ich mich gezwungen, meine Bienen in Gegenden zu bringen, in denen in diesem Jahr noch keine Gentechnikpflanzen wachsen", so der enttäuschte Imker.


„Da die Bundesregierung mit dem neuen Gesetz nicht für Koexistenz und Wahlfreiheit bei Bienenprodukten sorgt, werden wir wenn nötig bis zum Europäischen Gerichtshof für unsere Rechte kämpfen.“ So der Demeter-Imker Thomas Radetzki. Imkermeister Radetzki vertritt ein Bündnis der Imker zum Schutz vor mit Agro-Gentechnik, dem u.a. der Bund Ökologischer Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), Assoziation ökologischer Lebensmittel Hersteller (AÖL) und der Demeter-Bund e.V. angehören. Auch der Deutsche Berufs- und Erwerbsimkerbund unterstützt das Bündnis.

 

www.bienen-gentechnik.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige