Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Irreführende Bio-Bezeichnung in Spanien

von Redaktion (Kommentare: 0)


In Dénia hat vor einigen Wochen eine Metzgerei unter dem Namen "Bio Carnes" eröffnet. Für ökobewusste Verbraucher ist dieser Name irreführend, denn in den Regalen und Kühltruhen liegt kein Fleisch aus ökologischer Haltung und Schlachtung. Die Verpackungen tragen zwar die Aufschrift „Bio Carnes", doch offizielle Ökosiegel fehlen. Wo Bio draufsteht ist hier konventionelle Ware drin. „Wir verkaufen ganz normales Fleisch", bestätigte ein Angestellter. Die Verbraucherschutz-Organisation Facua ist mittlerweile auf das Unternehmen aufmerksam geworden und will möglicherweise Anzeige erstatten.  

 

Bio Carnes ist der Name einer Supermarktkette mit Sitz in Madrid, die sich auf den Verkauf von Wurst- und Fleischwaren zu günstigen Preisen spezialisiert hat. „Die Firma nutzt ihren Namen gleichzeitig als Herstellermarke, sodass auf fast jedem Produkt im Laden "Bio" steht", so ein Rechtsanwalt aus Valencia. „Durch die Europäische Öko-Verordnung, an die man sich auch in Spanien halten muss, ist "Bio" auf Etiketten ein geschützter Begriff", teilt das katalonische Komitee für ökologische Landwirtschaft mit, das Anbieter von Bioprodukten kontrolliert und Öko-Zertifikate vergibt. National umgesetzt wurde die europäische Norm im Jahre 2005. Zuvor war nur „Eco" Ökoprodukten vorbehalten.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige