Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Insolvenz-Verfahren über 1000 Körner GmbH

von Redaktion (Kommentare: 0)


Viel Freude kann Dieter Dreher (Bild), Gründer des ersten deutschen Bio-Supermarktes in Kiel an seinen Märkten in den vergangenen drei Jahren nicht gehabt haben. Der harte Preiskampf – besonders mit dem Bio-Discounter Erdkorn –, Forderungsausfälle bei Franchise-Partnern, hohe Mieten sowie ein Mietprozess haben Dreher viel Geld gekostet. Vor kurzem nun eröffnete das Kieler Amtsgericht auf Antrag des ehemaligen Vermieters das Insolvenzverfahren über Drehers GmbH. Die Insolvenz hat nach Angaben Drehers jedoch keinerlei Auswirkungen auf Mitarbeiter, Kunden oder Lieferanten, da die 1000 Körner GmbH seit Anfang 2006 ohnehin kein operatives Geschäft mehr habe.

 

Der seit 1988 bestehende 620 m²-Markt in der Alten Lübecker Chaussee in Kiel gehört zur ebenfalls von Dreher gegründeten Arkaden Naturkost GmbH, deren Name auf den Standort des Lebensmittelgeschäfts und des Drogeriemarkts in der Holtenauer Straße zurückgeht. Beide Läden unter den Arkaden wurden bereits 2004 an die jeweiligen Betreiberinnen verkauft. Die 1000 Körner GmbH, zu der zwischen 1999 und 2002 sechs eigene Märkte und rund 120 Mitarbeiter gehörten, hat heute keinen einzigen Angestellten mehr und erzielte am Ende nur noch Lizenzeinnahmen aus der Vermarktung des gut eingeführten Namens. 2005 stieg Dreher vorzeitig aus dem alten Zeitmietvertrag aus und konzentrierte das Geschäft in einem neu angemieteten Komplex nebenan. Dass die Ansprüche des ehemaligen Vermieters zur Insolvenz der alten Gesellschaft geführt haben, berühre das laufende Geschäft in keiner Weise, so Dreher. Anfang 2006 gingen Inventar und Waren des Marktes in der Alten Lübecker Chaussee auf die Arkaden Naturkost GmbH mit zwölf eigenen Mitarbeitern über.

 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige