Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Inoffizielle Bio-Siegel zulässig?

von Redaktion (Kommentare: 0)


Das bekannte sechseckige Bio-Siegel (Bild) kennzeichnet Produkte, die gemäß EG-Öko-Verordnung hergestellt und kontrolliert werden. Seit der Einführung des staatlichen Öko-Kennzeichens im September 2001 wurde die Nutzung für mehr als 40.000 Produkte angezeigt. Es ist in Deutschland das einzige Öko- bzw. Bio-Siegel, das unter gesetzlichem Schutz steht.

 

Bestimmte Produkte jedoch werben mit Zutaten aus „kontrolliert ökologischem Anbau“, tragen aber anstelle des staatlichen Bio-Siegels ein Fantasiezeichen auf der Verpackung. Durchaus legal, erläutert Michael Pickel von QC&I, der DE-013-Öko-Kontrollstelle: „Es gibt einige Produktgruppen – etwa Arzneimittel oder Tiernahrung –, die nicht in den Regelbereich der Öko-Verordnung fallen.“ Die Hersteller können diese Waren gemäß Öko-Verordnung von den offiziellen Stellen kontrollieren und zertifizieren lassen, dürfen jedoch keinesfalls auf die Öko-Verordnung Bezug nehmen oder gar das Bio-Siegel benutzen.

 

Den Firmen steht es in diesen Fällen frei, selbst ein Logo zu entwickeln und ihr Produkt damit zu kennzeichnen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige