Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

In Vorpommern nur noch Bio

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Markt für Bio-Produkte ist in Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Deshalb sollen bis zu 35 Millionen Euro in die Förderung von Bioprojekten investiert werden.

 

Es müsse für die Landwirte interessant werden, komplett auf Bioprodukte umzustellen, sagte Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) und fragte: "Warum nicht ganz Vorpommern in eine Bio-Region umwandeln?" Das Land könne so zeigen, dass es bereit ist, sich dem Trend zu stellen, so Backhaus. Damit würde deutschlandweit ein Zeichen für die Ökobranche gesetzt werden, sagte der Minister (Bild).

 

Vorpommern sei prädestiniert für so einen Versuch, da in einigen Regionen der Ökoanbau schon jetzt bei über 20 % liege, dreimal höher als der Landesdurchschnitt. Der Vorschlag stößt auf großes Interesse. Allerdings fehlt nach Expertenmeinung noch die Infrastruktur dafür. Für eine ökologische Produktion müssten die Rohstoffe näher an den Produzenten verarbeitet werden. Dafür fehlen derzeit regionale Schlachthöfe und Molkereien.

 

Anlässlich des Vorschlags erklärt Ulrike Berger, Sprecherin des Landesvorstandes von Bündnis 90/Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern:

 

Herr Backhaus erklärt, es gehe darum, "den Landwirten aus MV Rahmenbedingungen zu gewähren, sich an der hohen und als nachhaltig bewerteten Marktnachfrage nach ökologischen Produkten zu beteiligen." Deswegen ist es widersinnig, wenn in Mecklenburg-Vorpommern immer noch parallel der Anbau von bzw. Versuche mit Gentechnisch veränderten Organismen (GVO) gefördert werden. Die für 2007 angemeldeten Anbauflächen für GVO-Mais in Mecklenburg-Vorpommern sind beispielsweise auf das dreifache gestiegen. Beides - Biolandbau und Gentechnik - fördern geht aber nicht. Backhaus sollte nicht allen alles versprechen, einerseits gute Rahmenbedingungen für den Bio-Landbau und zugleich beste Zukunftsaussichten für die Gentec-Lobby. Denn Gentechnik verträgt sich nicht mit zertifizierter Bio-Landwirtschaft. Die USA und Kanada haben diesen 'Großversuch' bereits hinter sich. Mecklenburg-Vorpommern braucht also eine Richtungsentscheidung zugunsten des Bio-Landbaus."

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige