Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Grüne sagen Bio-Branche Unterstützung zu

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die deutsche Bio-Landwirtschaft kommt mit der Rohstoffproduktion der Nachfrage nach Bio-Produkten  nicht mehr hinterher. Die Anbauverbände sind sich einig: Schuld ist die fehlende Unterstützung der Öko-Betriebe durch Schwarz-Rot in Bund und Ländern. Das zeitweilige Aussetzen der Umstellungsprämien und jetzige Absenken der Ökoförderung hat dazu geführt, dass kaum mehr Betriebe auf ökologische Landwirtschaft umstellen.

 

Deutsche Öko-Landwirte können aufgrund der Benachteiligung durch die große Koalition nur schwer im EU-weiten Wettbewerb mithalten, so die Grünen. Politische Unterstützung sagen deshalb die Grünen der Biobranche zu, auch bei der Novellierung der EU-Öko-Verordnung. Ohne Not und gegen den erklärten Willen aller Bundestagsfraktionen hat Bundesminister Seehofer Ende Februar Eckpunkten zugestimmt, die eine Aufweichung der bisherigen strengen Verordnung befürchten lassen.

 

Lobby und Politik müssen nun ein besonderes Augenmerk auf die Ausarbeitung der sogenannten Durchführungsbestimmungen haben, um den hohen Öko-Standard und das Bio-Siegel, auf die die Verbraucherinnen und Verbraucher vertrauen, zu erhalten. Einigkeit herrschte auf der BioFach auch darüber, dass das Künastsche Gentechnik-Gesetz nicht aufgeschnürt werden darf. Nur mit klaren Grenzen für den Anbau von Gen-Pflanzen bleibt gentechnikfreie Landwirtschaft und damit auch Ökolandbau in Deutschland möglich, so die Grünen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige