Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

"Grüne Kiste" aus Brodowin

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der brandenburgische Hof Ökodorf Brodowin (Bild) beliefert über einen Großhändler rund 300 Bioläden in Berlin, dazu etwa 1300 weitere Kunden wöchentlich, die eine „Grüne Kiste" bestellt haben. Ein angeschlossener Hofladen bietet ebenfalls die komplette Produktpalette.

 

200 Hektar gehören zum Ökodorf Brodowin. Auf rund 25 Hektar wächst in den wärmeren Monaten so gut wie jedes Gemüse, das es gibt. Der Rest wird zum Getreideanbau und als Weideland genutzt. Im beheizbaren Gewächshaus wird zwei- bis dreimal im Jahr Demter-Gemüse geerntet. Geschäftsführer Ludolf von Maltzan: "Wir richten uns bei dem Anbau nach den Jahreszeiten und bauen das an, was eben gerade wachsen kann". „Trotzdem versuchen wir, eine große Auswahl an Gemüse anzubieten.“ Das Futter für seine 265 Milchkühe und rund 250 Kälber, alle im Ökodorf geboren, wächst auf den eigenen Feldern, die wiederum mit dem Mist der Tiere gedüngt werden.

 

Das Ökodorf verkauft ausschließlich die frische Ware. In einer großen Halle wird das Gemüse gesäubert und gelagert. Rund 60 feste Angestellte und weitere 25 Saisonkräfte arbeiten auf dem Hof. In der Meierei werden jedes Jahr 2,5 Millionen Liter Milch in Flaschen gefüllt und zu Quark, Joghurt oder Käse verarbeitet. 1,6 Millionen Liter davon kommen von den eigenen Milchkühen, den Rest kauft Ludolf von Maltzan von anderen „Demeter“-Höfen hinzu.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige