Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Groß angelegter Betrug mit Bio-Eiern

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt gegen eine Biobäuerin aus Seedorf (Kreis Segeberg), berichtet der Holsteinische Courier. Die Landwirtin hält 2800 Legehennen, die wöchentlich rund 10.000 Eier legen. Diese tragen das Siegel des ökologischen Verbands Biopark.

 

Daneben soll die Bäuerin 2006 und mehrere Jahre davor jedoch pro Woche 10.000 Eier aus konventioneller Haltung zugekauft und diese als Öko-Eier in den Handel gebracht haben. Dazu soll sie die Eier in ihrem Betrieb, der als Erzeuger von Öko-Eiern registriert ist, mit dem entsprechenden Stempel versehen haben. Die Staatsanwaltschaft Kiel, die den Betrieb nach einer Anzeige mit einem richterlichen Beschluss durchsuchte, stellte Beweise sicher. Die Dimension des Betrugs schätzen Experten auf 80.000 bis 100.000 Euro pro Jahr.

 

"Biopark" Geschäftsführerin Dr. Delia Micklich ist über diesen gewerbsmäßigen Betrug entsetzt: "Der Vorwurf bringt alle unsere Erzeuger in Verruf. Sollte er sich bestätigen, darf die betreffende Person nie wieder Produkte unter der Bezeichnung ,Biopark' vermarkten." Die Kripo will jetzt klären, an welche Betriebe die Beschuldigte geliefert hat.

 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige