Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Gepa ist umgezogen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Seit der Grundsteinlegung ist weniger als ein Jahr  vergangen, bis Europas größte Fair Handelsorganisation Gepa Mitte Dezember 2007 ihr neues Gebäude am "Gepa-Weg 1" in Betrieb nehmen konnte. Zusammen mit den Wuppertaler Stadtwerken und dem Wuppertaler Oberbürgermeister Peter Jung konnte die Gepa jetzt die neue Bushaltestelle "Gepa-Weg" einweihen.

 

Wegen des stetig gewachsenen Geschäftsvolumens war der bisherige Standort der Gepa zu eng geworden. Jetzt sind auf dem 26.500 m² großen Grundstück in Wuppertal-Vohwinkel ein modernes funkgesteuertes Hochregal-Lager (8500 m²) sowie ein Verwaltungsgebäude (2500 m²) entstanden. Vorher war das Lager bei einer Größe von 5000 Quadratmetern ca. sechs Meter hoch. Jetzt liegt die Höhe bei 14 Metern, die eine Regalhöhe von ca. 12 Metern zulassen. Das mit Rapsöl betriebene Blockheizkraftwerk sorgt für die Energieversorgung im neuen Gebäude, das nach neuesten Energiestandards ausgestattet ist. Der Ausbau der Testküchen für alle Produktmanager macht eine weitere Optimierung von Produktentwicklung und Qualitätsstandards möglich.


 

Am 11. Februar 2008 wird auch das Regionale Fair Handelszentrum West der Gepa auf 1100 Quadratmetern im neuen Gebäude eröffnen und die Adresse "Gepa-Weg 3" tragen. Dort können Weltläden und Endkunden dann direkt die fairen Produkte einkaufen. Einschließlich des Regionalen Zentrums werden dann insgesamt etwa 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im neuen Gebäude arbeiten.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige