Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Gepa-Kaffeebar bei Volkswagen in Wolfsburg

von Redaktion (Kommentare: 0)


Zusammen mit dem gepa Fair Handelshaus und der Siegelorganisation TransFair hat die Volkswagen Service Unit des Autowerkes Volkswagen mit Unterstützung des Betriebsrates eine Kaffeebar mit integriertem Fair Handelsshop auf dem Werksgelände in Wolfsburg eingerichtet. Die Gepa-Bar „Café? Si!! wurde im Betriebsrestaurant „Oase“ aufgebaut (Bild). Ausgeschenkt wird die gepa-Spezialität „Espresso fuego“, ein Bio-Espresso aus hochwertigen Arabicabohnen speziell für den Großverbraucherbereich. Zusätzlich können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weitere Gepa-Produkte im dazugehörigen „bio & fair-Regal“ erwerben. Im Angebot sind zum Beispiel auch Bio-Schokolade, Bio-Honig oder Bio-Tee.


„Das Engagement von Volkswagen für den Fairen Handel ist erklärte Unternehmenspolitik“, so Gesamtbetriebsrat Klaus Schneck. „Die neue Kaffeebar setzt ein Zeichen für Menschen in Ländern des Südens im Sinne des Global Compact auch über Volkswagen hinaus.“ Bereits seit 1999 bezieht Volkswagen von der Gepa fairen Orangensaft, nachfolgend Konferenzgebäck und Sesamriegel für das Konferenzcatering, die Betriebsrestaurants und die SB-Shops. „Wir freuen uns sehr, dass der Volkswagen-Konzern mit der Einrichtung der gepa-Kaffeebar unsere langjährige Zusammenarbeit bestätigt und den Fairen Handel damit besonders ins Zentrum rückt“, erklärte Gepa-Geschäftsführer Thomas Speck.


Die Gepa handelt als größte europäische Fair Handelsorganisation seit 30 Jahren mit Genossenschaften und sozial engagierten Privatbetrieben aus Lateinamerika, Afrika und Asien zu fairen Preisen und langfristigen Handels-beziehungen. Gesellschafter sind Misereor, der Evangelische Entwicklungsdienst (eed), die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland (aej), der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und das Kindermissionswerk "Die Sternsinger".

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige