Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Gentech-Soja in Babynahrung

von Redaktion (Kommentare: 0)


Nach einer Eine Analyse von GLOBAL 2000 enthielten Produkte der Hersteller Humana und Milupa, deren Produkte speziell für Kinder mit einer Kuhmilchunverträglichkeit entwickelt wurden, Gen-Soja-Anteile von 0,41 und 0,23 %. Insgesamt wurden bei 60 % der untersuchten zehn Soja-Produkte gentechnisch veränderte Bestandteile nachgewiesen.

 

„Ausgerechnet in Säuglingsnahrung wurde die höchste Kontamination gefunden. Es handelt sich um Produkte für Säuglinge, die bereits mit einer Allergie auf die Welt gekommen sind. Durch diese Produkte werden die Säuglinge einem weiteren Gesundheitsrisiko ausgesetzt“, erklärt Jens Karg, Gentechniksprecher von GLOBAL 2000.

 

GLOBAL 2000 fordert bessere und häufigere Kontrollen von Lebensmitteln und eine Veröffentlichung der staatlichen Testergebnisse. Europa müsse unabhängig von den Ländern, in denen Gentechnik angebaut wird, sein. Nur so können langfristig gentechfreie Lebensmittel erzeugt werden. Die Umweltschutzorganisation empfiehlt Konsumenten den Griff zu Bioware oder zu Produkten mit dem Gütesiegel der ARGE Gentechnikfrei.


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige