Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

GLS-Bank verdoppelt ihr Bilanzvolumen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Wie der GLS-Vorstand auf einer Pressekonferenz mitteilte, hat sich die GLS-Bank in nur drei Jahren mehr als verdoppelt – von rund 280 Mio. Euro auf nunmehr 570 Mio. Euro. Einschließlich der zur GLS-Gruppe gehörenden GLS Treuhand e.V., ist das Geschäftsvolumen der GLS-Gruppe insgesamt auf 728 Mio. Euro angestiegen.


"Erfreulich ist", so Vorstandssprecher Thomas Jorberg, "dass die GLS-Bank für diejenigen Menschen, die sich für ein bestimmtes Wertesystem entschieden haben und danach handeln, ein umfassendes Angebot bereit halte. Verschiedentlich wird diese Zielgruppe auch die „Lohas“ genannt, was für „lifestyle of health and sustainability“ steht. Diese Menschen sind anspruchsvolle Konsumenten, die sich nach Alternativen in den verschiedensten Lebensbereichen umsehen. Sie wählen „bewusst bestimmte Kleidung, ernähren sich gesund und führen einen modernen Lebensstil“.


Auch die diesjähringe Jahresversammlung in der Hauptstelle in Bochum am 16. und 17. Juni ist vorbereitet: Über 800 Menschen aus ganz Deutschland werden erwartet. Das Motto lautet: Zukunft gestalten – Visionen leben. Unter diesem Titel stellt die GLS-Gruppe in diesem Jahr Menschen und Projekte vor, die in kleinen und in großen Schritten die Zukunft mitgestalten.
Den Auftakt der Veranstaltung bildet ein Podiumsgespräch, mit Patricia Taterra von der Initiative „We are what we do“, Helmy Abouleish, Geschäftsführer der Sekem-Gruppe, Prof. Götz Werner, Geschäftsführer von dm-drogerie markt sowie Jakob von Uexküll, Initiator des Alternativen Nobelpreises und des Welt-Zukunftsrates.

Erfreulich ist auch die Entwicklung im Bereich Mikrofinanzierung: In den letzten Monaten wurden sieben Mikrofinanzorganisationen im ganzen Bundesgebiet aufgebaut, die in Kooperation mit der GLS-Bank kleine Unternehmen finanzieren, deren Finanzbedarf zu gering für Banken ist. Hierfür wird mit Ministerien, Wirtschaftsförderungsgesellschaften und Arbeitsagenturen zusammengearbeitet. Schon jetzt zeigt sich, dass dieses Modell weitere Verbreitung finden wird.


Die ethisch-ökologische GLS-Gruppe finanziert derzeit rund 4.000 Kredite, Zuwendungen und Beteiligungen mit einem Gesamtvolumen von ca. 728 Millionen Euro für die Bereiche Bildung, ökologischer Landbau, Sozialeinrichtungen, Energie, Wohnen, Naturkost und Kultur. Als Besonderheit vereint die GLS-Gruppe unter ihrem Dach die GLS-Bank und die stiftungsähnliche Einrichtung GLS Treuhand e.V.. Dadurch ist es der GLS-Gruppe möglich, von der Schenkung bis zur Geldanlage, eine breite Palette von verschiedenen Finanzprodukten anzubieten. Die GLS-Kredit-Projekte werden mit dem Geld der ca. 50.000 Kundinnen und Kunden finanziert. Neben der Bochumer Hauptstelle unterhält die GLS-Bank darüber hinaus Filialen in Hamburg, Frankfurt, Stuttgart und Freiburg.

www.gls.de.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige