Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Frauen-Power im Kampf gegen Hunger und Armut

von Redaktion (Kommentare: 0)


Frauen spielen eine zentrale Rolle in der Erreichung der Uno Millenniumsziele, welche die schlimmste Armut und die Zahl der hungernden Menschen bis 2015 halbieren wollen. Jetzt wurden stellvertretend 14 Frauen für ihren außergewöhnlichen Einsatz geehrt. Sie wurden von der WWSF, der Women’s World Summit Foundation, mit dem Preis für Kreativität im ländlichen Alltag ausgezeichnet. Eine der Preisträgerinnen ist die stellvertretende BioVision Projektleiterin Mercy Pkeo Kiyapyap. (Bild: © BioVision/Peter Lüthii)

 

Die Kenianerin Mercy Pkeo Kiyapyap wurde von einer internationalen Jury ausgezeichnet, zusammen mit 13 weiteren Frauen aus vier Kontinenten. Der mit 500 USD dotierte Preis ermutigt sie, mit ihrer Arbeit bei der ländlichen Gemeinde weiterzufahren. „Diese Auszeichnung lenkt die Aufmerksamkeit auf das Leben der Frauen in ländlichen Gegenden und hilft uns, unseren Status in der Gesellschaft zu verbessern. Dieser Preis ist nicht nur meiner sonder unserer, also der aller Frauen in diesem Teil der Erde“, sagt Mercy stolz.

 

Mercy Pkeo Kiyapyap fungiert im Projekt der Schweizer Stiftung BioVision oft auch als Vermittlerin zwischen den Kulturen und als Vertreterin der Rechte der Frau in der von Männern dominierten Pokot-Gesellschaft in West-Kenia. „Als ausgebildete Eco-Trainerin berate ich Bäuerinnen und Bauern im nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen. Das bisher Erreichte hat meinem Volk schon zu mehr Einkommen und einem besseren Lebensstandard verholfen. Diese Erfahrung bestätigt und ermutigt mich, in meiner Arbeit weiterzufahren“, sagt sie überzeugt.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige