Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Biologische Hilfe gegen Feuerbrand

von Redaktion (Kommentare: 0)


Kurz vor der Apfelblüte erhalten Obstbauern eine biologische Alternative zum Antibiotikum Streptomycin im Kampf gegen den Feuerbrand.  Blossom Protect fb, ein von Bio-Ferm hergestelltes biologisches Pflanzenschutzmittel auf Hefe-Basis, wurde nun durch die österreichischen Behörden regulär zugelassen. Der Wirkungsgrad ist mit jenem des Antibiotikums vergleichbar. Umweltschützer und Imker hatten den Einsatz von Streptomycin heftig kritisiert, da das Antibiotikum Kontaminationen in Honig und Obst verursachen könne und im Verdacht steht, dem multiresistenten Erreger Staphylococcus aureus (MRSA) Vorschub zu leisten. Die Anwendung von Streptomycin in der Landwirtschaft ist seit 2004 in der EU verboten - und nur im Rahmen einer "Gefahr im Verzug-Zulassung" für vier Monate möglich.

"Wir arbeiten derzeit auch um eine Zulassung in einigen anderen europäischen Ländern", so Herbert Danner, Geschäftsführer von Bio-Ferm.  Auch hinsichtlich der Anwendungskosten liege die ökologisch bessere Variante nahezu gleich. Während in Österreich voraussichtlich nur ein paar hundert Hektar Obstbaumkulturen mit dem Hefe-Präparat behandelt werden, verzeichnet Blossom Protect in der Schweiz bereits gute Erfolge. Hier werden bereits 10 % der Obstbaufläche mit dem Hefe-Produkt gespritzt. "

Lesen Sie hierzu eine Meldung von Bio Suisse.






Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige