Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Fair und bio: Weltcafé in Wien

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Start des ersten Weltcafés Österreichs wird am Freitag, 2. Dezember 2005 mit einer großen Eröffnungsfeier eingeläutet. „Stil, Szene und Fairweilen“ – so charakterisiert sich der „erste gastronomische Betrieb Österreichs, der trendiges Szenelokal mit konsequenter Nutzung von fair gehandelten- sowie Bio-Produkten vereint.“

 

Die drei Inhaber Silke Mock, Miriam und Roland Prugger wollen die Wiener Kaffeehauskultur weiterentwickeln. Im Weltcafé werden ausschließlich  Produkte aus fairem Handel und biologischer Produktion angeboten. Das geht bis zur Herkunft des außergewöhnlichen Mobiliars. Das Weltcafé soll neue Absatzkanäle für Bauern aus dem fairen Handel und für die biologische Landwirtschaft schaffen, ein Vorzeigebetrieb, der wirtschaftlich rentabel mit ethischen Grundsätzen arbeitet sein, den "fairen" Gedanken verbreiten und ein anschauliches Beispiel bieten, dass fair + bio = geschmackliche und ethische Qualität ist.

 

Das Weltcafé will vor allem zu einem In-Treff für Studierende werden und mit Konzerten und Veranstaltungen locken. Das Café ist täglich von 9:00 morgens bis 2:00 nachts geöffnet. Für Feste und Veranstaltungn steht ein abtrennbarer Raum für ca. 40 Personen zur Verfügung.

www.weltcafe.at

(02.12.2005)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige