Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

EU Bioverordnung betrifft ab 1.7.2005 auch Handel - Nationale Ausnahmeregelungen möglich

von Redaktion (Kommentare: 0)


Ab 1.7.2005 wird die EU-Bioverordnung durch ein Kontrollverfahren für den Handel mit Bioprodukten ergänzt.
"Leider wird dabei aber vordergründig nicht zwischen konventionellen Handelsstrukturen, die u.a. ein Biosortiment führen, und der speziellen Branche, dem Naturkostfachhandel, unterschieden", bedauert der Vorsitzende des VNÖ Ralf Liebing.

In einem ausführlichen Gespräch, das Liebing mit dem zuständigen Experten im Bundesministerum für Gesundheit, Dr. Karl Plsek führte, konnte er in Erfahrung bringen, dass auch seitens der österreichischen Behörden kein Interesse besteht, den Handel mit Bioprodukten durch eine rigorose Auslegung des EU-Gesetzes unnötig zu erschweren. Seitens der österreichischen Behörde wird man versuchen, alle Möglichkeiten von Ausnahmen auszuschöpfen, die das EU-Gesetz vorsieht.

Ziel soll sein, eine "angemessene Kontrolle" zu gewährleisten.
Es ist vorgesehen, einem sog. risikoorientierten Ansatz Rechnung zu tragen. D.h. es wird in der Praxis speziell dort kontrolliert, wo heute schon bekannt ist, dass die größten Risiken bestehen. Dies betrifft explizit Schnittstellen zwischen Erzeugung und Verarbeitung und Verkaufsstrukturen, die sowohl konventionelle Ware als auch Bioware vertreiben.

Die österreichische Gesetzesvorlage ist im Moment im Stadium eines Begutachtungsentwurfes und soll so in Kürze an alle maßgeblichen Stellen in Österreich versandt werden. Auch der VNÖ wird eine Kopie erhalten und, wenn nötig, die Möglichkeit wahrnehmen, eine schriftliche branchenrelevante Stellungnahme abzugeben.

So wird der VNÖ z.B. versuchen zu verhindern, dass sich die lt. VNÖ-Reglement kontrollpflichtigen Mitgliedergeschäfte einer etwaigen zusätzlichen Kontrolle lt. aktualisierter EU-Bioverordnung unterziehen müssen. Diese Kontrolle könnte durchaus Hand in Hand gehen mit der verpflichtenden Verbandskontrolle.

http://www.vnoe.at (10.02.05)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige