Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Die ganze Welt im Kiosk

von Redaktion (Kommentare: 0)


Am letzten Tag der bundesweiten Fairen Woche fiel der Startschuss für ein neues Projekt: Unter dem Motto „Die ganze Welt im Kiosk“ wird das Bildungs- und Aktionsprojekt „Eine-Welt-Kiosk“ am 30. September 2007 um 16.00 Uhr in der Konstantin-Basilika in Trier im Rahmen eines Thementages zum Fairen Handel vorgestellt. Das Konzept haben die Gepa, die Evangelische Kirche im Rheinland mit ihrem Gemeindedienst für Mission und Ökumene und die Diözesanstelle Weltkirche im Bistum Trier gemeinsam entwickelt. Vor allem Firmlinge und Konfirmanden, aber auch Jugendgruppen sollen sich nach diesem Konzept praxisnah mit den Themen Globalisierung, Eine Welt und Gerechtigkeit auseinandersetzen. Fairer Handel heißt hier: Lernen und Erleben.

 

Ein mobiler Eine-Welt-Kiosk mit 20 verschiedenen Produkten der Fair-Handelsorganisation Gepa, wie z.B. Schokolade, Riegel, Tee, Kaffee und Orangensaft soll einen Einstieg in den Fairen Handel leicht machen. Der Evangelische Entwicklungsdienst eed, das bischöfliche Hilfswerk Misereor und die Gepa unterstützen das Projekt finanziell.

 

In der zweijährigen Pilotphase testen vor allem Kirchengemeinden in Rheinland-Pfalz das bunte Verkaufregal auf Rädern. Das Eine-Welt-Kiosk Paket besteht aus dem Verkaufsdisplay „Eine-Welt-Kiosk“ mit Sortimentsvorschlag und dem „Wissens-Kiosk“, einen pädagogischen Arbeitsordner mit ca. 120 Seiten, der Hintergrundinformationen und Aktionsvorschläge enthält. Am Beispiel von Schokolade, Kaffee und Orangensaft sollen die Jugendlichen der Altersgruppe 13-17 Jahre erfahren, wie Fairer Handel funktioniert. Zwei CD-ROMs mit Fotos und Arbeitsblättern, eine DVD mit Filmen, eine CD mit Musik und ein Leitfaden für die Betreuung des Eine-Welt-Kiosks mit praktischen Verkaufstipps ergänzen den Arbeitsordner.

 

Aufgestellt werden kann der Eine-Welt-Kiosk z.B. in kirchlichen Verwaltungsgebäuden, Gemeindehäusern und Kirchen. Ein Faltblatt mit weiteren Informationen kann bei dem GMÖ (gmoe-wied@ekir.de), der Diözesanstelle Weltkirche (weltkirche@bgv-trier.de ) oder der GEPA (info-wlgr@gepa.org ) angefordert werden. Das Eine-Welt-Kiosk-Paket mit Display und Arbeitsordner kostet 300 Euro, für eine Erstbestückung mit GEPA-Produkten kommen ca. 350 Euro hinzu. Je nach Umsatz refinanziert sich das Projekt innerhalb von ein bis zwei Jahren selbst.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige