Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Der Handel mit dem Hunger

von Redaktion (Kommentare: 0)


Von FIAN Deutschland, dem Forum Umwelt und Entwicklung und der Welthandelskampagne Gerechtigkeit wurde eine neue Dokumentation "Der Handel mit dem Hunger. Agrarhandel und das Recht auf Nahrung" herausgegeben. Eine Druckfassung, um eine Auswertung von Hongkong erweitert, ist seit Januar 2006 erhältlich. Bestellungen bitte an a.paasch@fian.de

Zum Inhalt:

Dumping im Norden und Marktöffnung im Süden: Das Zusammenspiel dieser beiden Faktoren führt in Entwicklungsländern zu einer verheerenden Überflutung lokaler Märkte mit landwirtschaftlichen Billigexporten. Opfer sind vor allem KleinbäuerInnen im Süden, aber auch im Norden leiden LandwirtInnen unter stetig sinkenden Erzeugerpreisen. Zu den Gewinnern zählen hingegen wenige Supermarktketten und transnationale Konzerne.

 

In der gemeinsamen Dokumentation von FIAN-Deutschland, dem Forum Umwelt und Entwicklung und der Kampagne "Gerechtigkeit Jetzt" beschreibt Armin Paasch auf anschauliche Weise die Strukturen und Grundprobleme des Weltagrarhandels. Er zeigt auf, wie die im Rahmen der Weltbank und der Welthandelsorganisation WTO voran getriebene Liberalisierung zu Verletzungen des Rechts auf Nahrung führt und welche Forderungen sich aus menschenrechtlicher Perspektive für die Ausgestaltung von Handelsregeln ergeben.


www.fian.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige