Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Demeter fordert Priorität für Öko-Landbau

von Redaktion (Kommentare: 0)


Deutsche Landwirte zögern, ihren Betrieb auf Bio umzustellen. In einigen Bundesländern wie NRW, Sachsen Anhalt und Hamburg sind die Zahlen der ökologisch bewirtschafteten Flächen und Betriebe sogar zurückgegangen.

 

Die Geschäftsführer der Demeter-Landesarbeitsgemeinschaften sind sich einig: „Die Förderung des Ökolandbaus im Rahmen der Agrarumweltprogramme der Länder ist im Vergleich zu den Vorjahren zu rasant gekürzt worden. Der Ausgleich für die Ertragseinbußen insbesondere in den ersten Jahren der Umstellungszeit sind zur Zeit auf zu geringem Niveau.“ Die Vertreter der Bio-Dynamischen Wirtschaftsweise fordern deshalb, attraktive Anreize für die Umstellung auf Ökolandbau zu schaffen.

 

Die Priorisierung des Ökolandbaus im Rahmen der Förderprogramme sei entgegen vieler Lippenbekenntnisse ausgeblieben. Wenn nun argumentiert würde, die strengen Kriterien der Ökoverbände wie Demeter seien Schuld daran, dass so wenig Betriebe umstellen, werde die Wahrheit verdreht und die Verantwortung abgewälzt. In allen Bundesländern komme es nun darauf an, Farbe zu bekennen und ausreichend Mittel für die Umstellung auf Bio-Landwirtschaft und die Beibehaltung dieser Wirtschaftsweise zur Verfügung zu stellen.

 

03.09.2007


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige