Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Percy Schmeiser – David gegen Monsanto

von Redaktion (Kommentare: 0)


Nach acht Jahren Drehzeit wurde am 29. Juni 2009 der Dokumentar-Film „David gegen Monsanto“ über die Träger des alternativen Nobelpreises Louise und Percy Schmeiser in einer Weltpremiere im Berliner Haus der Kulturen der Welt der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit-Veranstalter der Filmpremiere waren acht maßgebliche nationale Organisationen aus dem Bereich des Umweltschutzes, der Landwirtschaft und der Bio-Bewegung.

Der Film von Bertram Verhaag erzählt die Geschichte der unerschrockenen kanadischen Bauern, die vor dem milliardenschweren Chemie- und Gentechnik-Konzern Monsanto nicht kuschten. Nach fast 10-jährigem juristischem Kampf zwingen die Schmeisers schlussendlich den Konzern mit einer Haftungsklage in die Knie.

Szenenapplaus während des Films und stehende Ovationen für die anwesenden Protagonisten und den Filmemacher zeigten, dass der Film emotional tief berührt, aber auch motiviert, sich für eine gentechnikfreie Welt einzusetzen. Auch das Medieninteresse war groß und gipfelte in einem ausführlichen Beitrag mit gut gewählten Filmausschnitten und einem Interview mit Percy Schmeiser vor dem Bundestag im Nachtmagazin der Tagesschau, das unter anderem befand: „Es geht um Politik, Macht und Marktanteile und deswegen ist es ein packender Dokumentarfilm.“

Der Dokumentar-Film (65 Min.) ist ab sofort als DVD zum Preis von 16 Euro plus Versand (mit Aufführungsrecht 54.90 Euro) erhältlich bei: DENKmal- Film GmbH

Zwei bzw. fünf Euro des Verkaufserlöses pro DVD gehen an den Louise & Percy Schmeiser Fund bei der Schweisfurth Stiftung und helfen, den Widerstand gegen Gentechnik in Afrika und Lateinamerika zu finanzieren.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige