Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

C&A wirbt mit Bio-Baumwolle

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Modekette C&A wirbt künftig in rund 200 Europa-Filialen - 15 davon in Österreich - mit einem "Bio-Cotton"-Siegel. Die rund 1.200 Tonnen Bio-Baumwolle, die im Herbst in die Geschäfte kommen sollen, stammen aus der Türkei und werden auch dort verarbeitet.

 

Laut aktuellem C&A-Unternehmens-Report 2006 plant die Modekette, in den nächsten zwei Jahren rund 1 % der "konventionell angebauten Baumwolle in den C&A-Produkten zu ersetzen". Eine reine "Öko-Kollektion" ist nicht geplant. Es soll nur ein Teil der verwendeten Fasern durch "kontrolliert biologischen Anbau gewonnen" werden, heißt es dort.

 

Überprüft werden die C&A-Bio-Standards den Angaben zufolge von der US-Organisation "Organic Exchange" mit Sitz in Kalifornien. C&A ist Mitglied und Sponsor der Organisation, das als Netzwerk zwischen Handelsunternehmen und Herstellern agiert. Nach Angaben der Organisation haben sich die Umsätze mit Produkten aus Öko-Baumwolle von 2001 bis 2006 von 245 Mio. auf 583 Mio. Euro mehr als verdoppelt.

 

Mittlerweile haben auch Handelshäuser wie H&M, Esprit oder auch Wal Mart Bio-Baumwolle im Sortiment. Naturtextilien im strengen Sinn sind die Produkte nach Ansicht des Internationalen Verbands der Naturtextilwirtschaft (IVN) allerdings nicht. Dem Verband zufolge gilt nur jenes Material als Naturtextil, was nicht nur biologisch angebaut, sondern auch ökologisch korrekt weiterverarbeitet wurde.

 


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige