Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Britischer Öko-Anbau stabil

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Öko-Anbaufläche im Vereinigten Königreich hat sich 2004 bei vier Prozent stabilisiert, berichtet die ZMP. Nach Auswertungen des britischen Landwirtschaftsministeriums wurden im Januar 2005 einschließlich der Umstellungsflächen 690.300 Hektar ökologisch bewirtschaftet, 1 % weniger als im Vorjahr.

Insgesamt 74 Prozent der britischen Öko-Flächen werden als Grünland genutzt, weitere elf Prozent sind Weideland. Der Ackerbau, und hier vor allem der Getreideanbau (rund 43.670 Hektar), habe leicht zugenommen, hieß es aus dem Ministerium. Die Anbauflächen für Obst und Gemüse sind annähernd stabil geblieben. Insgesamt blieb die Anzahl der Bio-Erzeuger gleich, während die der Verarbeiter im Öko-Sektor zugenommen hat.

Mehr als zwei Drittel aller Bio-Betriebe halten auch Tiere. Der Umsatz mit Bio-Milch ist in GB um 30 % gestiegen, so dass es gegen Ende des Jahres zu einem Engpass bei der Versorgung mit Bio-Milch kommen könnte, wie die britische Bio-Molkerei Rachels Organic befürchtet. Nach Angaben der Soil Association können die Engpässe durch Milch von Betrieben, die sich derzeit noch in Umstellung befinden, umgangen werden. (24.10.05)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige