Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Brandenburg wieder auf Öko-Kurs

von Redaktion (Kommentare: 0)


Brandenburg setzt wieder verstärkt auf Ökoprodukte. Die Mittel für den Ökolandbau würden von 2007 bis 2013 um insgesamt zehn Millionen Euro gegenüber den bisherigen Planungen aufgestockt, teilte das Agrarministerium mit. Damit sollen vor allem der Neueinstieg von Landwirten in den Ökolandbau und Flächenerweiterungen gefördert werden. 2006 standen laut Ministerium etwa 16 Millionen Euro für den Ökolandbau bereit. Zugleich rief Agrarminister Dietmar Woidke (SPD) die Bioverbände und ihre Mitgliedsbetriebe auf, stärker im Einklang mit den Bedürfnissen der Menschen in der Region zu produzieren. Nach wie vor kämen zu wenige brandenburgische Ökoprodukte auf den Berliner Markt. 

 

Auch in Sachsen will die Linksfraktion PDS im Landtag den Öko-Landbau stärker fördern. So sollen die Fördersummen für die Umstellung auf ökologischen Ackerbau und Grünlandwirtschaft sowie Gemüseanbau deutlich erhöht werden, sagte die agrarpolitische Sprecherin Elke Altmann. Die Linksfraktion will dazu einen entsprechenden Änderungsantrag im Agrar-Ausschuss zum Haushaltsentwurf für 2007/2008 einbringen. Nach den Plänen der Linksfraktion soll die Fördersumme für die Umstellung auf ökologischen Ackerbau und Grünlandwirtschaft im ersten und zweiten Jahr auf 333 Euro je Hektar statt bisher 262 Euro steigen. Ab dem drittem Jahr sollen 211 statt 137 Euro je Hektar gezahlt werden.


Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige