Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bonner Bio-Markt während WM auf Japaner eingestellt

von Redaktion (Kommentare: 0)


Während der Fußball-Weltmeisterschaft verzeichnete Bonn einen Besucheransturm von 25.000 japanischen Touristen. Der Bonner Einzelhandel reagierte prompt und stellte sich durch gezielte Aktionen auf die Klientel aus Asien ein.

 

Der Bio-Supermarkt „Bio To Go“ in der Sternstraße platzierte einen Willkommensgruß für die japanische Nationalmannschaft und ihre Fans, verbunden mit einer Kurzdarstellung des Marktsortimentes. Umgesetzt wurde die Aktion durch ein von der Quick Trade GmbH entwickeltes und am Eingang des Supermarktes installiertes dysco-Bodendisplay, in dem eine Folie mit japanischen Schriftzeichen fixiert wurde. Das beleuchtete und durch mehrere Tonnen belastbare Bodendisplay sorgt als „Hingucker“ für Aufmerksamkeit und erhöht den einladenden Charakter beim Betreten des Marktes. Es war deutschlandweit die erste Installation dieser Art.

 

„Da Japans Elf, Samurai Blue, Bonn als ihr WM-Quartier ausgewählt hat, wollten wir unsere Freunde auch auf japanisch begrüßen“, sagt Ruben Wend, Geschäftsführer von „Bio To go“. „Wir freuen uns, dass viele japanische Gäste unser Angebot an Bio-Nahrungsmitteln angenommen haben“, so Wend weiter. Der 200 Quadratmeter große Bio-Supermarkt "Bio to go" eröffnete Anfang April 2006 mit neuartigem Konzept für Take-Away-Lösungen, Convenience und Frische.

 

Die Quick Trade GmbH aus Michelbach/Bilz bei Schwäbisch Hall hat sich der Entwicklung und Anwendung von innovativen Werbe-und Kommunikationsmitteln verschrieben. 

www.dysco.de.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige