Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

WWF: Neues Biosiegel für Zuchtfisch

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der WWF will ein neues Biosiegel für Zuchtfisch auf den Weg bringen. Der "Aquaculture Stewardship Council" (ASC) soll nach dem erfolgreichen Vorbild des "Marine Stewardship Council" (MSC) entwickelt werden. Das MSC-Siegel wird nur für nachhaltige Meeresfischereien, nicht aber für Zuchten vergeben. Das Siegel soll hohen Umwelt- und Sozialstandards genügen und von einer unabhängigen Organisation vergeben werden.

Das vom WWF angeschobene ASC-Siegel könnte schon in zwei Jahren auf den Markt kommen. Derzeit  moderiert der WWF weltweite "Aquakultur-Dialoge". In diesem Prozess entwickeln 2000 Fischzüchter, Umweltschützer, Regierungsvertreter und andere Interessengruppen gemeinsame Standards. Schon im nächsten Jahr sollen Umwelt- und Sozialstandards für neun typische Zuchtfische wie Shrimps, Lachs, Pangasius und Forelle vorliegen. Diese Regeln könnten die Grundlage für das ASC-Label bilden.

Eine WWF-Untersuchung aus dem Jahr 2008 hatte gezeigt, das keines der heute gängigen Gütesiegel für Zuchtfisch alle erforderlichen Nachhaltigkeitsstandards erfüllt. Beim WWF-Test hatten die in Deutschland gängigen Siegel von "Bioland" und "Naturland" vergleichsweise gut abgeschnitten. In seinem neuen "Einkaufsratgeber Fische und Meeresfrüchte" empfiehlt der WWF Dorade, Lachs und Tilapia aus Bio-Zuchten.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige