Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bionade erhöht Preise

von Redaktion (Kommentare: 0)


Anfang Juni 2008 hatte Bionade-Chef Peter Kowalsky angekündigt, die Preise für seine Bio-Limonade zu erhöhen: Statt 59 Cent soll Bionade im Handel von Juli an 79 Cent kosten – ein Drittel mehr. Die Kunden reagierten verärgert. Kowalsky rechtfertigt sich: "wir investieren“. Seine Begründung erstaunt: Nicht höhere Energiekosten oder teurere Rohstoffe führt er an, sondern die strategische Positionierung im Markt. Bei mittlerweile einer Vielzahl von Nachahmerprodukten, die den Markt erobern wollten, müsse das Original am teuersten sein.

 

Bionade ist zu Deutschlands drittbeliebtester Limonade - nach Fanta und Sprite - avanciert. 200 Millionen Flaschen wurden 2007 verkauft. In diesem Jahr startet Bionade als globale Marke in 15 Ländern Europas sowie in den USA.

 

Weltkonzerne wie Coca-Cola oder Nestlé arbeiten an der Entwicklung ähnlicher Erfrischungsgetränke. Auch Brauereien wie Warsteiner (Aloha) oder die Stralsunder Brauerei (Bios) ziehen mit. Vereinzelt soll in Gaststätten Bionade bereits wieder ausgelistet worden sein, berichtet die FAZ.

 

Übernahmeangebote von Großkonzernen hat die Rhöner Brauerei bislang abgelehnt. Stolz ist Peter Kowalsky darauf, weder in der Gastronomie noch im Handel die üblichen Antrittsgelder zu zahlen. Das können sich normalerweise nur Top-Marken leisten und genau zu diesen zählt sich Bionade.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige