Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bionade Rückruf

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bionade hat Ende November 2008 bundesweit eine Produktionscharge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.11.2009 bis 27.11.2009 zurückgerufen. Betroffen sind rund 1,5 Mio Flaschen aller Geschmacksrichtungen der Bio-Limonade. Die entsprechenden Artikel können in die jeweiligen Verkaufsstellen zurückgebracht werden. Verbraucher erhalten dort den Kaufpreis zurück.

Nähere Angaben zu Einzelheiten machte das Unternehmen nicht, da die Angelegenheit eine juristische Dimension habe. Offensichtlich hat es "zwischen Rohstoffverarbeitung und Fermentation" die "Gefahr einer Verschmutzung" gegeben. "Der Grund für diesen freiwilligen Rückruf sind Anzeichen auf Verschmutzungen bei den verwendeten Rohwaren. Da Bionade seinen Konsumenten ein uneingeschränktes Qualitätsversprechen gibt, hat sich das Unternehmen daher entschieden, die Ware vom Markt zu nehmen. Die betroffenen Produkte sind gesundheitlich unbedenklich und genügen den strengen Anforderungen der EG-Öko-Verordnung.", heißt es auf der Bionade-Webseite.

Gerüchte, dass der Grund des Rückrufs Schwierigkeiten mit dem Malzlager seien und bereits Bauarbeiten stattgefunden haben sollen, wies Bionade-Chef Peter Kowalsky in einer Presseerklärung in der Main-Post  zurück: „Der Rückruf hat überhaupt nichts mit dem Malzlager zu tun. Am Wochenende wurden lediglich im Rahmen von erweiterten Qualitätssicherungsmaßnahmen Bauarbeiten auf dem gesamten Betriebsgelände durchgeführt. Diese Maßnahmen waren seit längerem geplant und stehen in keinem Zusammenhang mit dem Produktrückruf.“







Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige