Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bioland begrüßt Umschichtung von Agrarzahlungen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bioland begrüßt den am 20.11.2007 veröffentlichten Vorschlag der Europäischen Kommission zur weiteren Umschichtung von Agrarzahlungen in die Förderung der ländlichen Entwicklung. „Die seit 2007 wirksamen Kürzungen der EU-Fördermittel für den ländlichen Raum (2. Säule der Agrarpolitik) waren sehr schmerzhaft. Eine Mittelumschichtung aus den allgemeinen flächengebundenen Prämien (Direktzahlungen, 1. Säule) ist überfällig, wie auch eine ausgewogenere Verteilung nach Betriebsgrößen“, so Thomas Dosch, Präsident von Bioland.

 

Bioland fordert Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer auf, sich einer weiteren
Umverteilung der Agrargelder und damit Stärkung der Förderung des ländlichen Raums zu öffnen. Die frei werdenden Mitteln aus Direktzahlungen sollten aus Sicht von Bioland gezielt in Programme für den Umwelt- und Artenschutz oder für artgerechte Tierhaltung umgeleitet werden. Grundsätzlich muss die EU-Agrarpolitik weg von der Gießkanne hin zur Honorierung gesellschaftlicher Leistungen. Und dabei sind der Schutz der Umwelt und die Schaffung von Arbeitsplätzen im ländlichen Raum zentrale Herausforderungen. Die Kopplung der Zahlungen an gesellschaftliche Leistungen würde auch zu einer breiteren gesellschaftlichen Akzeptanz von Agrarzahlungen in der Bevölkerung führen.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige