Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bioland Nummer eins braucht weitere Bio-Bauern

von Redaktion (Kommentare: 0)


Jährlich werden in Österreich rund 500 Millionen Euro Umsatz mit Bio-Lebensmitteln gemacht, 64 % davon in Supermärkten, 14 % im Naturkost-Fachhandel sowie jeweils 6 % in der Gemeinschaftsverpflegung und in der Direktvermarktung, 6 % der österreichischen Produkte werden exportiert. Österreich ist dabei mit 13 % Biobauern- bzw. 14 % Flächenanteil das Bioland Nummer eins in Europa, wobei Niederösterreich mit mehr als 4200 von insgesamt rund 20.000 Biobauern eine starke Rolle spielt.

 

Vor diesem Hintergrund zeigt eine Markterhebung von "Bio Austria", dass die Nachfrage nach heimischen Bio-Lebensmitteln längst das Angebot übersteigt und daher mehr Bio-Bauern dringend notwendig sind. Während der Markt bei Getreide ausgeglichen ist, übersteigt demnach etwa bei Bioschweinen die Inlandsnachfrage das derzeitige Angebot um 20 %. Engpässe gibt es auch bei Jungrindern, und neue Marktchancen ortet man bei Bioputen. Eine regelrechte Knappheit herrscht bei Obst und Gemüse: Nur 10 % der biologisch produzierten Birnen bzw. 40 % der Äpfel sind "Bio made in Austria", der Rest muss importiert werden.

 

www.bio-austria.at

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige