Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bioland zum Bienensterben

von Redaktion (Kommentare: 0)


Bioland begrüßt die Entscheidung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), den Einsatz von Pflanzenschutzmittelbeizen der Wirkstoffgruppe der Neonicotinoide (Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid) weiterhin zu verbieten. Damit bleibt auch das Bayer-Pflanzenschutzmittel Poncho Pro mit dem Wirkstoff Clothianidin verboten, durch das 2008 am Oberrhein 11.500 Bienenvölker vergiftet worden sind. Bisher habe laut BVL nicht ausreichend geklärt werden können, in welchem Maß und auf welchen Wegen die Bienen mit den Wirkstoffen in Berührung kommen können. Hintergrund sind neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus Italien und Beobachtungen in Deutschland, denen zufolge im Guttationswasser von Maispflanzen sehr hohe und für Bienen tödliche Konzentrationen dieser Pestizide vorkommen.

Gleichzeitig warnt Bioland davor, neben dem bereits wieder freigegebenen Pflanzenschutzmittel „Mesurol flüssig“ einen weiteren Pestizidwirkstoff auf Grundlage einer „Gefahr im Verzuge“-Verfügung nach § 11(2) Pflanzenschutzgesetz zu genehmigen.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige