Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bioland-Getreideernte 2008

von Redaktion (Kommentare: 0)


Obwohl das schleswig-holsteinische Wetterjahr nicht ideal war, ist die Bioland-Getreideernte 2008 zufriedenstellend ausgefallen. Das teilte Klaus Schneider-Reiss, Geschäftsführer der Bioland-Vermarktungsgesellschaft, Neumünster, mit. Die Ernte liegt - im Schnitt über alle Bioland-Betriebe - diesmal deutlich über dem vergangenen Jahr.

 

Das Wintergetreide konnte in diesem Sommer trocken geerntet werden. Vor allem an der schleswig-holsteinischen Westküste sind die Wintergetreide-Erträge sehr gut, zur Ostküste hin eher normal, an einigen Standorten auch unterdurchschnittlich. Die Wintergetreide-Qualitäten sind sehr unterschiedlich und reichen von Flockenqualität bis hin zu guter Bio-Backqualität. Neben dem Weizen ist vor allem der Dinkel recht gut und qualitativ hochwertig geerntet worden. Die Roggenernte liegt quantitativ und qualitativ über dem Vorjahr. Der Roggen erreicht bessere Backqualität als im Jahr 2007.

 

Bei den Sommergetreiden hat das Erntewetter nicht mitgespielt. Vielfach fand der letzte Drusch erst Anfang September statt. Auch bei Sommergetreide ist ein deutlich besseres Ergebnis zu vermelden als im vergangenen Jahr. Der Sommerweizen hat auf einigen Standorten sogar sehr gute Werte. Beim Hafer zeigen sich durchschnittliche Erträge und Hektolitergewichte. Die Braugerste-Qualitäten sind brauchbar bis gut.

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige