Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Biobier aus Brandenburg

von Redaktion (Kommentare: 0)


Klassisch und handwerklich sollen die Bügelflaschen der Potsdamer Braumanufaktur Forsthaus Templin aussehen. Sogar die Etiketten - fast 2000 Stück pro Woche - sind von Hand geklebt. Die Braumanufaktur am Templiner See, die Thomas Köhler zusammen mit Jörg Kirchhoff betreibt, legt Wert auf Handarbeit . (Bild/Braumanufaktur Forsthaus Templin)

 

Die Bügelflaschen tragen seit diesem Jahr nicht nur das staatliche Biosiegel, sondern auch das noch strengere „Naturland“-Siegel. Bereits vor anderthalb Jahren begannen Kirchhoff und Köhler „zweigleisig“ zu brauen. Sie verkauften Bio- neben konventionellem Bier. Ab Mai 2007 stellen die Brauer ihre komplette Produktion, knapp 2000 Hektoliter pro Jahr, auf Bio um. Sie seien damit die erste Brauerei in Brandenburg, erklärt Kirchhoff. Das Bio-Bier sei etwa 40 % teurer, so Kirchhoff. Ein Abnehmer ist beispielsweise die Berliner Supermarktkette Bio-Company. Über den Bio-Großhändler Terra Naturkost gelangen die Flaschen außerdem in Bioläden in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die Zutaten für das Bio-Bier kommen aus Brandenburg und Bayern: Die Braugerste baut ein „Naturland“-Bauer bei Cottbus an, der Hopfen kommt aus der Nähe von Landshut.


 
 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige