Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio in Deutschland auf Wachstumskurs - Italien bleibt europäischer Bio-Spitzenreiter

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der Bio-Landbau in Deutschland verzeichnete im vergangenen Jahr mit 5,3 Prozent ein stabiles Wachstum bei der Fläche. Auch die Zahl der Biobetriebe nahm im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent zu, heißt es in einer Meldung des deutschen Landwirtschaftsministeriums. Ende 2003 wurde in Deutschland 734.027 Hektar landwirtschaftliche Fläche von 16.476 Betrieben nach den EU-weiten Regelungen des ökologischen Landbaus bewirtschaftet. Damit erhöhte sich die Zahl der Bio-Betriebe um 850 und die Fläche um 37.049 Hektar. Der Anteil an der Gesamtzahl der landwirtschaftlichen Betriebe betrug im Jahr 2003 damit rund vier Prozent. 4,3 Prozent der gesamten landwirtschaftlichen Fläche wurden biologisch bewirtschaftet. Den größten Flächenanteil mit neun Prozent an der Landesfläche erreichte Brandenburg.

Ende 2002 wurden in Europa fast 6 Mio. ha ökologisch bewirtschaftet, in den heutigen 25 EU-Mitgliedstaaten waren es mehr als 5,5 Mio. ha. Auch in der erweiterten EU ist Italien mit über 1,1 Mio. ha europäischer Spitzenreiter.

Diese Zahlen wurden an der ersten europäischen Konferenz über statistische Informationssysteme zum ökologischen Landbau vorgestellt, wie einer Medienmitteilung des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) in Frick AG zu entnehmen ist. In der EU entspricht die biologisch bewirtschaftete Fläche 3,4 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Über 160.000 Betriebe arbeiten in Europa nach den Regeln des biologischen Landbaus. Dies sind 1,7 % der landwirtschaftlichen Betriebe. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Wachstum von 9 %. (13.07.04)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige