Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Grundstein für Bio-Innung in Nürnberg

von Redaktion (Kommentare: 0)


Der grüne Baum in Fürth war zur Sommersonnenwende Treffpunkt für 30 Unternehmer, die das Ziel hatten, an der Gründung einer Bio-Innung für die Metropolregion Nürnberg mitzuarbeiten. (Bild/BluePingu: Das Gründungsteam)

Vor gut einem Monat war die Idee auf der Bio-Konferenz von Bio-Pioneer Roy Zylka den dort anwesenden Unternehmern aus der Region vorgestellt und mit großer Begeisterung aufgenommen worden. Schnell war beschlossen, einen Arbeitskreis zu bilden und diese Idee gemeinsam umzusetzen.

Am 21. Juni 2009 war es soweit, der Idee sollte nun ein Gesicht gegeben werden, um den Grundstein für die Gründung der Bio-Innung zu legen. Auch ein Filmteam war dank Markus Tischner von den Videologen anwesend, der den Event in bewegten Bildern festhielt (eine Zusammenfassung des Filmes wird es in Kürze geben).

Der Grüne Baum in Fürth hatte dankenswerterweise die Räumlichkeiten für das Treffen zur Verfügung gestellt. Schon die Symbolik des Baumes passte zum Thema des Treffens und der festliche Saal setzte einen geeigneten Rahmen. Die Vorzeichen waren also gut und auch die Mischung der Teilnehmer war vielversprechend. Naturkostläden waren ebenso anwesend wie Großhändler, Gastronomen, Dienstleister, Ökomode Shop Betreiber, Energieberatungsunternehmen, Bio-Bäcker und Metzger und Bauern. Nicht zuletzt hatten auch die Stadt Nürnberg und Fürth (zeitweise), sowie die IHK ihre Vertreter bei der Veranstaltung

Ein Planungsteam, bestehend aus Hubert Rottner, Roy Zylka, Christine Neidhard und Frank Braun wird nun die weiteren Schritte voran treiben und die Gründungsmitglieder regelmäßig informieren. Natürlich ist die Bio-Innung offen für weitere Beitritte. Noch ist der Teilnehmerkreis sehr auf den Großraum Nürnberg / Fürth konzentriert, aber das soll nicht so bleiben.

Was ist genau eine Innung? Wikipedia erklärt es so: Eine Innung ist die fachliche Organisationsform des Handwerks auf lokaler bzw. regionaler Ebene (meist für eine Großstadt oder einen Landkreis). In ihr schließen sich selbstständige Handwerker des gleichen oder ähnlicher Handwerke zusammen, um ihre gemeinsamen Interessen zu fördern. Die Mitgliedschaft in einer Innung ist für Handwerksbetriebe freiwillig - im Gegensatz zur Mitgliedschaft in der Handwerkskammer. Weiter heißt es bei Wikipedia zum Thema Innung.


Kontakt zum Planungsteam (die E-mailadresse wird im Laufe der Woche freigeschaltet): info@bioinnung.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige