Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Fachhandel genießt höchstes Vertrauen

von Redaktion (Kommentare: 0)


In Punkto Qualität vertrauen deutsche Bio-Kunden Lebensmitteln aus dem Naturkostfachhandel. Dennoch kauft die Mehrheit ihre Bio-Produkte in Supermärkten und bei Discountern. Dies sind die Ergebnisse des Ökobarometers 2008, das TNS Emnid im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) erstellt hat.

Demnach greifen 53 % der Deutschen gelegentlich, 17 % häufig zu Bio-Waren. Ein knappes Drittel (29 %) der Befragten gibt an, nie Lebensmittel mit dem Bio-Siegel zu kaufen. Knapp die Hälfte aller Befragten sagt, hinsichtlich Qualität und Erfüllung der Kriterien des Ökolandbaus Naturkostfachgeschäften (46 %), Reformhäusern (37 %), Bio-Metzgereien (49 %) und Bio-Bäckereien (45 %) zu vertrauen. Konventionelle Supermärkte (10 %) und Discounter (8 %) belegen hier hintere Plätze.

Bei der Frage nach dem bevorzugten Ort für den Kauf von Bio-Lebensmitteln belegen die konventionellen Supermärkte mit 77 % wie in den vergangenen Jahren den Spitzenplatz. Auf Platz zwei mit 62 % liegen die Discounter (plus 8 Punkte). Die erstmalig spezifisch erfassten Biosupermärkte kommen auf einen Wert von 19 Prozentpunkten. Die möglichen Gründe für die Diskrepanz zwischen Einschätzung und Einkauf: Bio-Kunden greifen verstärkt zu günstigeren Bio-Produkten, Supermärkte und Discounter haben ihre Bio-Sortimente deutlich ausgebaut haben und sind vielfach schneller zu erreichen als Naturkostfachgeschäfte. Wichtigste Aspekte für den Kauf von Bio-Lebensmitteln sind Vermeidung von Rückständen chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel, Frische und Qualität, Einhaltung von Sozialstandards sowie Maßnahmen zum Klimaschutz.
Quelle: oekolandbau.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige