Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

BioFach und Vivaness: Offizielle Zahlen und Analyse

von Redaktion (Kommentare: 0)


Nicht nur in Bezug auf den großen Besucher- und Ausstellerzuwachs waren die beiden Leitmessen BioFach und Vivaness „Spitze“, sondern es herrschte auch großartige Stimmung bei Ausstellern und Besuchern. Die überaus positive Marktentwicklung spiegelte sich hier wider.

 

Die Rekorde sind jetzt offiziell. Außergewöhnlich stark gewachsen ist die BioFach in diesem Jahr, sorgt für einen fulminanten Auftakt der Bio-Branche ins Jahr 2007 und lässt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr hoffen. 45.273 Fachbesucher (2006: 37.426) – ein Plus von 21 % – aus 116 Ländern - reiste zwischen dem 15. und 18. Februar zu den Fachmessen BioFach und Vivaness nach Nürnberg. Gut 35 % kamen vor allem aus dem Handel, mehr als ein Fünftel waren selbst Hersteller, ein weiteres Fünftel kam aus der Landwirtschaft. Großverpfleger, das Hotel- und Gastgewerbe sowie Dienstleister informierten sich ebenfalls auf der BioFach. 34 % der Besucher kamen aus dem Ausland, vor allem aus Österreich, Italien, aus den Niederlanden, Polen, Frankreich, der Schweiz, Großbritannien oder Spanien, aber auch internationale Einkäufer und Händler aus allen Ecken der Welt fehlten nicht.

 

Auf der Angebotsseite sah es nicht minder gut aus: Mit 2565 Ausstellern, legten BioFach und Vivaness um 23 % zu, der Flächenzuwachs betrug 18 %. Gut zwei Drittel der Aussteller kamen aus dem Ausland, aber auch die deutscher Bio-Produzenten waren mit  811 Firmen sehr gut vertreten. Mit besonders vielen Ausstellern (398) unter den insgesamt 80 ausstellenden Nationen war Italien als Land des Jahres angereist. Es folgten Spanien (216), Frankreich (153) und Österreich (111), aus Übersee waren Brasilien und China stark vertreten.

 

Nach den Besuchsgründen befragt, liegt das Interesse an Neuheiten deutlich vorn. 70 % der Besucher wollen die auf der Messe gesehenen Innovationen – allein an den Neuheitenständen von BioFach und Vivaness insgesamt über 350 – auch in ihr Sortiment aufnehmen. Weitere Besuchsgründe sind unter anderem Marktbeobachtung, Weiterbildung, Informationsaustausch, Anbahnen von Geschäftskontakten, Vorbereitung von Einkaufsentscheidungen, Vertragsabschluss oder Konkurrenzbeobachtung. Fast 99 % der BioFach-Besucher waren mit dem Angebot zufrieden, so das Befragungsergebnis eines unabhängigen Instituts. Demgegenüber stehen 91 % der BioFach-Aussteller, die mit ihrem Messeerfolg zufrieden sind, 93 % erreichten ihre wichtigsten Zielgruppen und knüpften neue Geschäftsverbindungen. 89 % hoffen auf ein gutes Nachmessegeschäft.

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige