Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Vollmilch ist am besten

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Stiftung Warentest untersuchte für das Test-Magazin November 2007 Vollmilch. Nur jede zweite Milch im Test war „gut“. Das Hauptproblem: Oft ist weniger Milchfett enthalten als die gesetzlich vorgeschriebenen 3,5 % . Mehr als jede dritte konventionelle Milch hielt den Fettgehalt nur knapp ein oder unterschritt ihn sogar.

 

Bio-Vollmilch konnte in diesem Punkt überzeugen. Sechs der sieben geprüften Biovollmilch-Sorten erhielten das Urteil „gut“. Sie waren sowohl in der Sensorik als auch chemisch und mikrobiologisch in Ordnung.

 

Große Bedeutung haben die hohen Gehalte an konjugierten Linolsäuren und Alpha-Linolensäure in Land- und Biomilchprodukten. Im Einklang mit neuesten Studien konnte die Stiftung Warentest nachweisen, dass Bio- sowie sogenannte „Land“-, „Alpen-“ und „Bergbauernmilch“ von beiden deutlich mehr enthält als konventionelle Milch. Am meisten fand sich in der Biomilch von Heirler, mit Abstand am wenigsten in der H-Milch A&P von Kaiser’s Tengelmann.

 

Zu den "guten" Bio-Vollmilchen gehören: Berchtesgadener Land
(Demeter) Bio, Heirler (Neuform) Bio, Rewe/Füllhorn Bio, Dennree (Naturland) Bio, Alnatura (Bioland) Bio und Lidl/Bioness Bio. Söbbeke (Bioland) Bio erhielt die Note "befriedigend".


Die Mehrausgabe für Bio-Vollmilch lohnt sich. Die Ökoware liegt in Sachen Qualität vorn.

 

 

 

 

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige