Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Strukturdaten 2007 erschienen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Die Daten zur Bodennutzung und Tierproduktion im deutschen Ökolandbau, die jährlich von der ZMP bei den Öko-Kontrollstellen erhoben werden, liegen für 2007 nun vor. Da die Teilnahme an der Erhebung freiwillig ist, kann die Datengrundlage jährlich variieren. Die Daten für die einzelnen Jahre spiegeln daher eher die tendenzielle Entwicklung wider. 2007 haben sich 11 der relevanten 16 Kontrollstellen an der Erhebung beteiligt.

Diese 11 Kontrollstellen haben einen Anteil von 89 % an der Fläche und 82 % an den Betrieben, bezogen auf die Angaben der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) für 2007. Die fehlenden Anteile hat die ZMP jeweils anhand der Wachstumsraten dazugeschätzt. Insgesamt bewirtschafteten laut BLE im vorigen Jahr 18.703 Bio-Betriebe eine Bio-Fläche von 865.336 Hektar.
 

Ackerland und Grünland haben 2007 jeweils gleichermaßen um knapp 5 % zugenommen, so dass sich die Flächenanteile kaum verändert haben. Auch 2007 wurden 45 % der deutschen Bio-Fläche ackerbaulich genutzt, 52 % als Grünland und jeweils gut 1 % für Streuobstwiesen und für Dauerkulturen.
 

Bei der tierischen Erzeugung spiegeln die Ergebnisse der Erhebung die Marktsituation deutlich wider. So gab es im Vergleich zu 2006 ein deutliches Plus bei den Bio-Zuchtsauen und beim Bio-Geflügel - eine Reaktion auf die dort über längere Zeit herrschende Knappheit.
 

Bei den Bio-Rindern war ebenfalls wieder eine positive Entwicklung zu verzeichnen. Dies dürfte auf die erfreulichere Absatzsituation in den vergangenen Jahren zurückzuführen sein. Lediglich in der Bio-Schafhaltung gab es nach den Daten kein Wachstum.


Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 23.09.2008
 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige