Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Strukturdaten 2006 erschienen

von Redaktion (Kommentare: 0)


Jährlich erhebt die Zentrale Markt- und Preisberichtstelle bei den Öko-Kontrollstellen Daten zur Bodennutzung und Tierproduktion. Die Daten für 2006 sind nun erschienen. Da keine Verpflichtung an der Teilnahme der Erhebung besteht, kann die Datengrundlage jährlich variieren, wodurch die Angaben der einzelnen Jahre eher die tendenzielle Entwicklung widerspiegeln. 2006 haben sich zwölf von 16 relevanten Kontrollstellen an der Erhebung beteiligt.


Im Jahr 2006 wurden in Deutschland laut Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) 825.539 Hektar nach ökologischen Richtlinien bewirtschaftet. Davon waren 52 % Grünlandflächen (Vorjahr: 51 % ), 44 % Ackerland, 1 %  oder 11.000 Hektar Streuobstfläche und 2 % oder 20.500 Hektar Sonderkulturen. Die Ackerflächen waren leicht rückläufig, während die Grünlandflächen weiter gestiegen sind.

 

Die höchsten Bio-Anteile an der gesamten Tierproduktion haben weiterhin Bio-Mutterkühe mit rund 17 %, gefolgt von Gänsen und Schafen mit jeweils ungefähr 10 %. Während allerdings die Rindfleischerzeugung eher stagnierend bis rückläufig ist, zeigen die Daten für die Bio-Schweinefleisch- und -Geflügelproduktion eine steigende Tendenz. Die Ergebnisse aus der aktuellen Strukturdatenerhebung decken sich weitgehend mit der auf dem Markt zu beobachtenden Entwicklung.

 

Die gesamte Tabelle zur Bio-Bodennutzung und -Tierhaltung 2006 finden Sie hier

 

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 30.08.2007

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige