Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Rohstoffe bei Wasch- und Reinigungsmitteln

von Redaktion (Kommentare: 0)


Erst ca. 0,4% des Umsatzes im Naturkost- und Naturwarenfachhandel entfallen auf Wasch- und Reinigungsmittel - Tendenz steigend. Kerstin Stromberg und Jürgen Hack gründeten 1982 die Firma Sodasan mit dem Ziel, Produkte zu entwickeln, die genauso strengen Anforderungen genügen, wie Bio-Lebensmittel.

Bereits seit 1990 setzt Sodasan in Colorwaschmittel, Allzweckreiniger und flüssiger Gallseife Bio-Seifen ein, die aus biologisch angebauten Kokos- und Palmöl aus Fair Trade Projekten in Brasilien und der Dominikanischen Republik gefertigt werden. "Die Seifen aus Bio-Öl sind eben nicht nur hervorragend abbaubar, sondern bereits beim Anbau wird die Umwelt geschont", erläutert Kerstin Stromberg. Aber nicht alle Reinigungsmittel lassen sich auf Seifenbasis herstellen. In Zusammenarbeit mit dem Innovationszentrum Straubing wurde deshalb ein Bio-Tensid entwickelt, das aus Bio-Magermilchpulver hergestellt wird. Seit 2002 wird es im Sodasan Color-Waschmittel eingesetzt.

Die ökologische Qualität der Produkte beschränkt sich nicht auf den Einsatz von Bio-Rohstoffen. So sind gesundheits- und umweltschädigende Substanzen, wie sie in konventionellen Produkten nach wie vor eingesetzt werden, tabu: Gentechnisch erzeugte Enzyme und synthetische Konservierungsstoffe, die zu Hautreizungen führen können, umweltbelastende Phosphate oder synthetische Duftstoffe, die ein allergenes Potenzial haben. Stattdessen sorgt z. B. ein innovativer Enthärter aus einer Eiweißverbindung, wie sie auch in Muschelschalen vorkommt, dafür, dass die Gläser glänzend aus der Geschirrspülmaschine kommen. Das Handspülmittel duftet nach reinem ätherischem Orangen- (Bild) und Zitronenöl. Die Produkte sind hochkonzentriert, sehr ergiebig und daher preislich mit denen konventioneller Markenprodukte durchaus vergleichbar. http://www.sodasan.com (28.02.2004)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige