Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Paprika ist pestizidfrei: Öko-Test im Mai 2005

von Redaktion (Kommentare: 0)


Pestizidbelasteter Gemüsepaprika sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Grund genug für Öko-Test, sich des Themas anzunehmen und 32 Paprikaproben zu untersuchen. Alarmierendes Ergebnis: Die Hälfte der untersuchten Produkte fiel mit mangelhaft bzw. ungenügend durch. Knapp 40 verschiedene Spritzmittel wurden im Labor gefunden. "Sehr gute" Ergebnisse erzielten 10 Paprikaproben. Darunter alle sieben (konventionellen) Produkte aus Israel sowie die spanische Marke "Azura Bio" von Alnatura.

Semicarbazid und 2-Ethylhexansäure gelangten immer wieder aus Deckeldichtungen in verschiedene Produkte. Besonders betroffen ist Baby-Gläschenkost, trotz wiederholter Versprechungen der Hersteller, andere Deckel einzusetzen. Von zwölf untersuchten Gläschen mit verschiedenen Gemüsemischungen erzielt nur eines die Note "sehr gut": Alnatura Gemüseallerlei. Immerhin noch "gut" ist Granovita Bioland Kürbis fürs Baby (Reformhaus) und Martin Evers Naturkost Wurzelgemüse. Holle Gemüseallerlei Demeter (Reformhaus) erreicht ein "befriedigend". Sunval Spinat mit Kartoffeln dagegen kommt nur auf "ausreichend".

Gouda gehört in Deutschland zu den beliebtesten Käsesorten. Die mikrobielle und chemische Untersuchung von 18 Goudasorten erbrachte - mit einer Ausnahme - durchweg "sehr gute" und "gute" Ergebnisse. Bio Gouda mittelalt von Zann und Bio Gouda mittelalt, Demeter von Bastiaansen erhielten je ein "sehr gut", Bio Wertkost Bio-Gouda (Edeka) ein "gut", wegen "leichter Fehler im Geschmack".

An Nagellack werden außergewöhnliche Ansprüche gestellt. Er soll gleichzeitig strapazierfähig und schonend sein - eine Gratwanderung, die nur mit geballter Chemie möglich ist. Im Trend liegt derzeit die Farbe Rosa. Die Ergebnisse der 23 getesteten Produkte dritteln sich in gut, mittel und schlecht. Formaldehyd, Toluol, halogenorganische Verbindungen, Phtalate, Acrylate und bedenkliche UV-Filter sorgen für "mangelhafte" und "ungenügende" Noten, leider auch bei dem Sante Nagellack Nr. 53 Shiny Rose. Sante hat das Produkt vorsorglich zurückgerufen und nimmt wie folgt Stellung:

"Leider wiesen auch unsere eigenen sofort in Auftrag gegebenen Untersuchungen Spuren von Verunreinigungen in einer Charge auf. Weitere Recherchen ergaben, dass das Problem eine relativ kleine Nachlieferung von ca. 1500 Fläschchen betrifft, für die unser Lieferant unautorisiert einen nicht für Sante Nagellacke freigegebenen Rohstoff eingesetzt hat. Dies zeigt sich auch in einer leichten Farbabweichung zwischen der Haupt- und der Nachlieferung dieses Nagellacks. Die Hauptlieferung wurde im Rahmen unserer Qualitätskontrolle analysiert und ohne Beanstandung freigegeben." Die betroffene Charge Nr. 0402027 von Shiny Rose weise einen knapp an der Nachweisgrenze liegenden Wert von 28 ppm auf. Sante-Sprecherin Bettina Bockhorst betont: "Aufgrund der unseriösen Geschäftspraktiken unseres Nagellack-Abfüllers haben wir bereits alle Vorkehrungen getroffen, um zukünftig mit einem anderen Partner zusammen zu arbeiten."

Deos erhalten oft besonders viele problematische Inhaltsstoffe. Von 27 untersuchten Männer-Deodorants erhielten nur drei die Note "sehr gut", darunter zwei Naturkosmetik-Produkte: Lavera Men Deodorant Zerstäuber und Logona Mann Deospray Zerstäuber. Ähnlich sieht es bei "sensitive"-Produkten aus: Drei von 28 waren "sehr gut". Dabei das Lavera Basis Sensitive Deodorant Spray und Sante Deo Roll-on Mild & Fresh. Logona Deo Roll-on Ylang-Ylang erhielt wegen des möglicherweise Allergie auslösenden Duftstoffes Hydroxicitronellal "nur" ein "gut".

Mayka Bio-Kartoffelchips Paprika sind pro 100 g mit 155 Mikrogramm Acrylamid belastet und wurden daher von Öko-Test mit "mangelhaft" bewertet. Der Hersteller argumentiert, bei der Lagerung und Verarbeitung von Bio-Kartoffeln seien keine chemischen Hilfsmittel erlaubt, was den Zuckergehalt steigen lasse, wodurch wiederum die Acrylamidbildung gefördert werde. Als weitere Ursache käme das neu eingesetzte Paprikapulver in Frage, das in Zukunft nicht mehr verwendet werden soll.

Die Soap Bar Cafeteria Schoko aus dem Speickwerk bekommt von Öko-Test ein "gut". Lediglich der Diethylphthalat-Anteil, der laut Hersteller eigentlich gar nicht im Produkt enthalten sein dürfte, führte zur Abwertung um eine Note.

Ein "sehr gut" vergab Öko-Test an die Tautropfen Fluidum Emulsion Tag.
Die Hess Natur-Spieldecke gehört zu den wenigen schadstofffreien Produkten im Test von 18 Krabbeldecken und hat das Gesamtergebnis "sehr gut". (26.04.05)

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige