Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Laden im Hundertwasserhaus

von Redaktion (Kommentare: 0)


Magdeburg hat mit dem Hundertwasserhaus nicht nur eine touristische Attraktion und ein architektonisches Highlight bekommen, sondern auch einen Bio-Laden in ganz besonderem Ambiente. Susanne Pabst und Jürgen Tschentscher, beide selbst Hundertwasser-Bewunderer, haben sich frühzeitig um einen Platz in der so genannten Grünen Zitadelle bemüht. Es ist ihnen gelungen einen der 30 Läden in dem Wohn,- Büro- und Geschäftsgebäude, mit rund 11.000 Quadratmetern Nutzfläche, zu ergattern.

 

Auf 80 Quadratmetern betreiben sie seit Anfang November jeweils zur Hälfte einen Bio-Laden und ein Bio-Bistro (Bild) in den Räumen mit Mosaiksäule, runden Wänden und buntem Boden. Das Hundertwasserhaus ist nicht nur ein Anziehungspunkt für Touristen, allein die Bewohner und Nutzer des Hauses sind ein Kundenpotenzial. Zudem garantiert die günstige Lage im Stadtzentrum gute Frequenz. Das Sortiment haben Susanne Pabst und Jürgen Tschentscher auf den Bedarf von Touristen und Hausbewohnern abgestimmt: Schwerpunkte sind Obst, gekühlte Ware und das Bäckereisortiment. Das Bio-Bistro mit 12 Sitzplätzen innen und bis zu 35 im Innenhof, bietet  neben Snacks, Kuchen und Getränken auch einen Mittagstisch an. Die Inhaber, die vor vier Jahren den Bioladen Stadt & Feld (100 qm), im Westen von Magdeburg eröffnet haben, wollen durch das ausgewählte Sortiment und das Gastronomieangebot überzeugen. Die Einrichtung hat die Ladenbaufirma wegen des außergewöhnlichen Ambientes schlicht gestaltet, aber auf raffinierte Details und besondere Beleuchtung gesetzt. Laden und Bistro sind täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Die Grüne Zitadelle ist das letzte große Projekt des Künstlers Friedensreich Hundertwasser.

 

www.stadtundfeld.de, www.gruene-zitadelle.de

 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige