Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Gastronomie in Ostdeutschland

von Redaktion (Kommentare: 0)


Am 1. März wurde das erste Biohotel in Berlin und Brandenburg eröffnet. Seit Jahresbeginn 2007 ist Andreas Meyer ist neuer Geschäftsführer des "Bio-Hotels am Lunik-Park" , in Hohen Neuendorf bei Berlin. Das Hotel wird bei laufendem Betrieb umweltfreundlich umgebaut. Investierte wurde bereits in den Einbau eines eigenen Blockkraftheizwerks. Etliche Appartements sollen so umgebaut werden, dass sie frei von Allergieauslösern sowie von Elektro-Smog sind.

 

Das angeschlossene Restaurant bereitet seine Speisen bereits zum großen Teil aus Bio-Zutaten, die aus Brandenburg kommen. Innnerhalb der nächsten drei Jahre soll die komplette Umstellung des Hauses auf Bio laufen, kündigt der Hotelchef an. In diesem Jahr sollen zunächst 17 Zimmer umgebaut werden, in den kommenden zwei jeweils 20. Zehn Mitarbeiter haben dort einen Job gefunden.

 

Ebenfalls zum ersten Mal sind die Bio-Restaurants und -Cafés in Mecklenburg-Vorpommern in einer eigenen Publikation zusammengefasst. Herausgeber der Broschüre (Bild) ist der Verein Landaktiv (Verein für ökologische Landwirtschaft, nachhaltige Fischerei und Gesundheit). "Bio-Restaurants und -Cafés in Mecklenburg-Vorpommern" beschreibt neben den Gastwirten auch die zuliefernden Landwirte. Die fünfzehn Betriebe sind anschaulich dargestellt. Die Atmosphäre der Häuser wird über die Texte und Fotos ebenso deutlich wie die Besonderheiten der einzelnen Küchen. Ein Rezept zu jedem Haus lädt zum Nachkochen ein. Beispielhaft sind im zweiten Teil der Broschüre sechs Landwirtschaftsbetriebe und Erzeugergemeinschaften vorgestellt, die Erfahrungen in der Gastronomiebelieferung haben. So lohnt sich die Lektüre auch für Gastronomen, die ihre Küche auf Bio-Lebensmittel umstellen wollen.

 


 

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige