Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Fläche in Bulgarien 2007 stark gestiegen

von Redaktion (Kommentare: 0)


In Bulgarien ist die zertifizierte Bio-Nutzfläche vergangenes Jahr auf 167.741 Hektar gewachsen. 93 % davon war Grünland. Auf den verbleibenden 11.000 Hektar spielt der Anbau von Obst sowie Heil- und Gewürzpflanzen die größte Rolle.


Zu der landwirtschaftlichen Nutzfläche kommen laut Foa Bioselena, der bulgarischen Stiftung für ökologischen Landbau, knapp 242.000 Hektar zertifizierte Fläche für Bio-Wildsammlung von Kräutern und Beeren.

 

Prämien für Bio-Flächen führten 2007 zu dem starken Anstieg des zertifizierten Bio-Grünlands auf 155.792 Hektar. Da sich die Flächen noch in der Umstellungsphase befanden und Verarbeitungsmöglichkeiten für tierische Bio-Produkte fehlten, stieg die Zahl der Bio-Tiere dagegen nur leicht. Die bulgarischen Betriebe hielten im vergangenen Jahr 395 Bio-Rinder, 1.690 Bio-Schafe und 1.058 Bio-Ziegen.

 

Für die kommenden Jahre zeichnen sich höhere Exporte von verarbeitetem Beerenobst und frischem Steinobst wie Aprikosen und Pfirsiche aus neu umgestellten Bio-Obstflächen ab.

 

Quelle und Copyright: ZMP GmbH, Bonn, http://www.zmp.de, 11.06.2008

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige