Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Fast-Food in Berlin

von Redaktion (Kommentare: 0)


Matthias Rischau verkauft seit 2006 biologisches Fast-Food im eigenen Restaurant. An diesem Wochenende er√∂ffnet er nun in Berlin-Zehlendorf sein drittes Restaurant und plant weitere ‚Äď bis zu acht sollen es in Berlin werden. Vegetarische Suppen, Nudeln und Snacks werden in der ersten Bio-Fast-Food-Kette, ‚ÄěGorilla Bio Fast Food‚Äú angeboten. Schlichte Gerichte mit regionalen Produkten wie Wintergem√ľse, Rote Beete, Maronen und Chicoree laufen besonders gut.

 

Nachdem sich in den Anfangszeiten kaum jemand f√ľr seine Gerichte erw√§rmen konnte, ist der Markt nun f√ľr ihn offen. Deutschland ist Spitzenreiter beim Verbrauch von Bio, und der wichtigste Markt ist Berlin. Und der schnelle Gorilla-Snack ist ein Trend in ganz Berlin - unter anderem catert die Gorilla-Besetzung auch f√ľr Modeshootings. Rischaus Gesch√§fte laufen gro√üartig, seit ein englischer Fondsmanager Investitionen zusagte.

 

Das ebenfalls in Berlin ans√§ssige Yellow Sunshine Restaurant, das aus der alten √Ėko-Tradition gewachsen ist, betrachtet sich als erster Anbieter von Bio-Fast-Food, berichtet die Berliner Morgenpost. Im vierten Jahr werden Burger serviert, allerdings vegetarisch und bio-zertifiziert. √úber 30 verschiedene Sorten werden angeboten.

 

Doch in Bezug auf Marktanteile wird Yellow Sunshine nun von der Gorilla-Restaurants √ľberholt, die den klassischen Fast-Food-Locations erst mal mit einer Kette Konkurrenz machen.

 

http://www.morgenpost.de/content


 

Zur√ľck

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige