Anzeige

organic-market.info | Mediadaten | Impressum | Datenschutz

Bio-Branche erreicht 2005 Umsatz von 3,9 Mrd. Euro

von Redaktion (Kommentare: 0)


Zunehmender Wettbewerb führte zu größeren Veränderungen in der Bio-Branche,so das Resümee von Professor Ulrich Hamm von der Universität Kassel. Durch eine bessere Verfügbarkeit von Bio-Produkten in Bio-Supermärkten, dem LEH und bei Discountern geraten bäuerliche Direktvermarkter unter Druck und müssen bisweilen schließen. Es sei denn sie spezialisieren sich oder können mit einem breiten Angebot aufwarten, berichtet das Ökomarkt Forum der ZMP über die aktuellen Branchenzahlen.

 

Während der LEH von 37 % auf 41 % Marktanteil zulegte, mussten Erzeuger 2 % auf nunmehr 14 % abgeben. Ebenso groß war der Rückgang der Reformbranche,die wegen realer Umsatzrückgänge nur noch auf 6 % kam. Trotz Umsatzzuwachs in absoluten Zahlen ging der Marktanteil des Naturkostfachhandels von 26 auf 25 % etwas zurück, so die Erhebungen von Hamm. Ebenfalls 1 % Rückgang verzeichneten Bio-Metzger und -Bäcker auf 6 %. Gewinner waren außer dem LEH auch die Drogeriemärkte, Lieferdienste und Verarbeitungsunternehmen, die von 8 auf 9 % zulegten. Die Discounter sind bei dieser Untersuchung nicht gesondert ausgewiesen. Alle Vermarktungswege zusammen erzielten der Schätzung zufolge einen Umsatz von 3,9 Mrd. EUR, was einem Zuwachs von 11 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

 

Weitere Infos zu diesem Thema bei: Oekolandbau.de

Zurück

Uns interessiert Ihre Meinung. Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum Thema!



Jetzt teilen

Anmeldung
Newsletter

Anzeige

Anzeige